Hydrostatikspindel

Die Hydrostatikspindel oder Hydrodynamikspindel als Werkzeugmaschinenspindel oder Hauptspindel verfügt über sehr gute Rundlaufeigenschaften. Jedoch besitzen diese Nachteile in Sachen Steifigkeit und Anschaffungskosten im Vergleich zu wälzgelagerten Spindeln. Bei Hydrostatikspindeln wird die Welle durch den extern erzeugten statischen Öldruck in den mit Öltaschen versehenen Gleitelementen geführt. Aus diesem Grund ist eine zusätzliche Hydraulikanlage für den Betrieb der Hydrostatikspindel notwendig. Die Hydrodynamikspindel basiert auf dem physikalischen Prinzip der Flüssigkeitsreibung. Dabei wird unter einer Relativbewegung der Reibungspartner ein tragender Schmierfilm zwischen der Welle und den Gleitelementen erzeugt. Weiss Spindeltechnologie fertigt im fränkischen Maroldsweisach die Motorspindel als Werkzeugmaschinenspindel. Ob Getriebespindel oder B-Achsspindel: Weiss ist Technologieführer in Bezug auf die hochwertige, präzise Spindeleinheit. Auf Kundenwunsch wird die Individualspindel gebaut. Aber auch die Standardspindel ist im Lieferprogramm. Diese kann als Bohrspindel, oder Frässpindel eingesetzt werden. Weiss produziert die Getriebespindel gleichermaßen wie die riemengetriebene Spindel. Innovativ ist die Spindel im Leichtbau. Praktisch ist die smarte Spindel mit einer zeitgemäßen Sensorik als Beitrag zur Entwicklung in Richtung Industrie 4.0. Neben der Produktion ist Weiss auch ein namhafter Spindel Reparateur. Die Spindelreparatur sowie der Spindelservice vor Ort kann auch für Fremdfabrikate in Anspruch genommen werden. Der Weiss Ersatzteilservice liefert zuverlässig und schnell.

Übersicht