Smarte Spindel

Bei Spindeln in Werkzeugmaschinen stehen heute in den meisten Fällen keine oder nur wenige Informationen über den aktuellen Betriebszustand und die Betriebskennzahlen der Spindel zur Verfügung. Die smarte Spindel ist eine Kombination der Spindel mit Sinamics und Sinumerik. Der SMI24 (Sensor module integrated) gibt Infos in digitaler Form aus der Spindeleinheit an die Steuerung der Werkzeugmaschine weiter. Diese Daten geben beispielsweise Aufschluss über die Spannzeiten, Spannzyklenzahl, die Motor- sowie Lagertemperatur oder die Betriebsbedingungen in Form eines Drehmoment-Drehzahl-Laufzeit-Diagramms. Ein weiterer Beitrag zum Thema Industrie 4.0 ist der mögliche Datenexport, wodurch die gespeicherten Spindelinformationen ausgewertet und analysiert werden können.

Zudem vereinfacht die digitale Drive Clique-Verbindung die Verkabelung zwischen Spindel und Frequenzumrichter. Des Weiteren entsteht durch die Anzeige der Spindelbezeichnung, der Seriennummer sowie weiteren Informationen eine Art digitales Typenschild der Spindel. Technologieführer in diesem Bereich ist die Weiss Spindeltechnologie GmbH aus Maroldsweisach in Franken. Das Unternehmen fertigt die Hydrostatikspindel, die B-Achsspindel, die Getriebespindel – auf Wunsch auch im Leichtbau. Das innovative Unternehmen, das zum SIEMENS Konzern gehört, verfügt auch über eine zuverlässige Spindelreparatur, die sich als Eil-Reparatur ausführen lässt. Dies kann nach einem Spindelcrash oder Spindeldefekt nötig sein. Zum Weiss-Leistungsangebot gehören des Weiteren: Frässpindel, Drehspindel, Bohrspindel, Schleifspindel und Sonderantriebe.

Smarte Spindel
Smarte Spindel
Übersicht