Neuer Vertriebs- und Serviceleiter

Seit dem 1. Oktober steht der bisherige Serviceleiter Christian Kleinhenz beiden Abteilungen vor. Der bisherige Vertriebsleiter Franz Dinnebier verabschiedete sich in den Ruhestand.

Christian Kleinhenz (44) bringt umfangreiche Erfahrung aus den Bereichen Produktion, Lieferantenmanagement, Reklamationsmanagement und weltweiter Service in seine neue Funktion ein. Darüber hinaus hat er in seiner Laufbahn bereits mehrere Positionen mit Führungsverantwortung bekleidet. Zudem von Vorteil: Der studierte Maschinenbauingenieur arbeitet seit über 15 Jahren bei Weiss Spindeltechnologie, davon die letzten drei Jahre als Leiter der Serviceaktivitäten. Nun verantwortet zusätzlich sämtliche Vertriebsaufgaben und berichtet direkt an Geschäftsführer Claus-Peter Lehnert.

Für die anstehenden Herausforderungen, mit denen in der Spindel-Branche zu rechnen ist, sieht Christian Kleinhenz sein Unternehmen bestens gerüstet. Denn durch die noch stärkere Verknüpfung des Vertriebs mit dem after-sales-Geschäft kommen Rückmeldungen aus dem Feld auch direkt im Neuspindelvertrieb an. Er ergänzt dazu: „Dadurch können wir noch schneller auf Kundenwünsche reagieren und es werden zusätzlich Chancen im internationalen Geschäft entstehen. Hier nutzen wir natürlich auch das weltweite, hervorragend ausgebaute Netzwerk unseres Mutter-Konzerns Siemens.“

Der neue Vertriebs- und Serviceleiter hat seine Ziele klar definiert. Für ihn gilt es, sich konsequent an den Anforderungen der Kunden zu orientieren, um so nachhaltiges Wachstum zu generieren. Dabei spielt die enge Zusammenarbeit von Vertrieb und Service eine zentrale Rolle.

 

Übersicht