Smarte Spindel

WEISS Spindel mit Sensor Modul

Aktuelle Situation

Bei Spindeln in Werkzeugmaschinen stehen heute in den meisten Fällen keine oder nur wenige Informationen über den aktuellen Betriebszustand und von bisherigen Betriebskennzahlen der Spindel in der Maschine zur Verfügung. Deshalb ist es schwierig Kenngrößen für Verschleißraten zu ermitteln, an Hand derer man unvorhergesehene Maschinenstillstände vermeiden könnte.

Folgende Fragen können aktuell nicht beantwortet werden:

  • Laufzeit der Spindel unter Drehzahl und unter Regelung?
  • Drehzahl-und Drehmomentbereiche während der
  • Spindelgebrauchsdauer?
  • Wie viele Spannzyklen wurden bisher durchgeführt?
  • Betriebszustand des Werkzeugspannsystems?

Zielsetzung

Vereinigung von WEISS Motorspindeln -SINAMICS und SINUMERIK zu einem intelligenten System.

Dadurch Vereinfachung der Spindelinbetriebnahme und der Signaleinbindung in die PLC.

Sammlung, Analyse und Visualisierung von Informationen und Daten während der Spindellaufzeit. An Hand der Datenauswertung Spindelzustände erkennen, die zum Ausfall führen können.

Erhöhung der Spindelgebrauchsdauer durch besser planbare, vorbeugende Maßnahmen zur Spindelinstandhaltung steigert die Produktivität der Maschine.

Lösung

Mit dem WEISS Spindel Sensor Modul SMI24 wird die Inbetriebnahme der Spindel vereinfacht, nötige Hardware zur Einbindung von Spindelsignalen in die Steuerung reduziert und Informationen zum Spindelzustand an der HMI angezeigt.

Mit der SINUMERIK Option „Integrierter Spindel Monitor“ ISM können zusätzliche Informationen zum Spindelzustand und Daten über den Einsatz der Spindel über Masken am HMI abgerufen werden.

  • Zyklusunabhängige Signalübertragung erhöht Produktivität Visualisierung von Betriebszuständen erleichtert die Diagnose.
  • Mehr Platz im Schaltschrank durch Wegfall von Komponenten.
  • Einfache Verdrahtung durch nur ein Drive-CliQ Kabel für die Signale von Drehgeber, Motortemperatur, Spannzustandsabfrage und Kolbenabfrage.
  • Dadurch Wegfall von Komponenten (Kabel, Auswerteeinheiten) im Schaltschrank zur Einspeisung von analogen und digitalen Spindelsignalen.
  • Anzeige und Visualisierung des aktuellen Spannzustandes.
  • SMI24 ermöglicht einen schnellstmöglichen Werkzeugwechsel auf Grund der Unabhängigkeit vom PLC-Zyklus. Der Werkzeugwechsel ist einfach und schnell ohne Einbeziehung der PLC konfigurierbar.
  • Schneller Zugang zu Spindelinformationen u.a. durch Anzeige der Spindelbezeichnung und
    Seriennummer.

Option SINUMERIK

Integrierter Spindel Monitor ISM • Werkzeug

  • Werkzeug Spannzyklenzähler
  • Werkzeug Spannzeitdiagnose
  • Motor/ Lager1) Temperaturüberwachung
  • Betriebsbedingungen in Drehzahl-und
  • Drehmomenthistogrammen

1) Option

Daten-Export

Ablage einer csv Datei mit SMI24-Daten auf Datenträger

Option Spindel:
Erweiterung mit Temperatur-und/ oder Digitalsensor

  • Temperatursensor
  • Lagerschutz
  • Kompensation der thermischen Längenänderung
  • Zusätzlicher digitaler Sensor
  • z.B. Abfrage rotatorische Winkellage Welle
  • z.B. Abfrage Werkzeug gespannt